Schneeschuh Touren Tipps


Was einst das Arbeitsgerät von Trappern und Fallenstellern in Amerika war, hat sich längst zum beliebten Wintersport-Artikel entwickelt. Ob zünftige Gipfeltour auch im Winter oder sanft entschleunigte Winterwanderung auf nicht vorhandenen Pfaden: mit Schneeschuhen an den Füßen ist alles möglich, auch für Kids! Einfach die Schneeschuhe unter normale Winterstiefel schnallen und los geht’s! Dank cleverer Verschluss-Systeme ist eine perfekte Anpassung unabhängig vom verwendeten Schuh garantiert – oft mit nur einem Handgriff.

Schlurfen erwünscht!

Was sonst verpönt ist, ist auf Schneeschuhen ein absolutes Muss: schlurfen! Dabei hebst du deine Füße nicht an, als ob du auf eine imaginäre Treppe steigst, der Schneeschuh schlurft also über die Schneedecke. Der Vorteil: Man spart Kraft und sinkt auch weniger ein! Beim Aufsetzen solltest du darauf achten, dass du etwas breitbeiniger bist, damit du dir nicht auf den eigenen Schneeschuh trittst. Nach ein paar Schritten hast du dich aber daran gewöhnt. Wenn du das beherzigst, ist das Gehen mit Schneeschuhen eigentlich ganz einfach und damit für jeden, auch für Kinder, innerhalb kürzester Zeit erlernbar. Apropos Kinder: Sind kleine Wanderer mit dabei, dann sollten zumeist zwei oder drei (erwachsene) Schneeschuhwanderer die Spur ziehen und sie damit für den Nachwuchs etwas festigen.

 

Der richtige Schneeschuh

Bei der Wahl der Schneeschuhgrösse ist nicht nur das eigene Gewicht, sondern auch das des jeweiligen Gepäcks zu berücksichtigen. Denn je schwerer die Last, desto grösser müssen die Schneeschuhe sein, damit der Träger nicht einsinkt. Da hat gegebenenfalls auch die unterschiedliche Schneebeschaffenheit ein Wort mitzureden. Und wenn du Stöcke verwendest, dann sollten sie auf jeden Fall mit speziellen grossen Tellern für den Tiefschnee versehen sein. Lust darauf, das Schneeschuhwandern als echte Wintersport-Alternative zu entdecken? Keine Sorge, du musst nicht gleich in eine neue Ausrüstung investieren! Der Sport2000 Partner Gubler-Sport ist auch in punkto Schneeschuhe auf dem neuesten Stand! Lass dich bei uns im Fachgeschäft von Experten beraten.


Das Wichtigste in Kürze:

- Einsteiger sollten eine nicht allzu lange und nicht allzu schwere Schneeschuroute wählen

- Markierte Routen = offizielle Routen

- Einer vorhandenen Spur folgen braucht deutlich weniger Kraft und Kondition


3 perfekte Schneeschuhtouren für Einsteiger

Tour 1: Klewenalp - Twäregg - Stockhütte (Zentralschweiz)

Dauer: 1h 45min

Distanz: 4km

Höhendifferenz: 98m (Aufstieg) - 413m (Abstieg)

Empfohlene Saison: Dez - März

Landschaftlich äusserst reizvolle Schneeschuhwanderung von der Klewenalp hinunter zur Stockhütte. Die Tour beginnt mit grandiosen Ausblicken auf den Vierwaldstättersee und auf die Zentralschweizer Voralpen. Die Rigi, die beiden Mythen und der Fronalpstock reihen sich auf. Im Süden brüstet sich die mächtige Gipfelkette mit dem Brisen und dem Schwalmis. Vorbei an der hübschen Kapelle geht's hinauf in Richtung Klewenstock. Auf einer Anhöhe beginnt dann der eigentliche Schneeschuh-Trail. Begleitet von spektakulären Ausblicken auf die Gipfel vom Niderbauen und vom Oberbauenstock schlängelt sich ein Pfad durch malerische Fichtenwälder. Einige Passagen gehen ziemlich steil runter. Der letzte Abschnitt führt schliesslich entlang der Schlittelpiste von der Twärenegg hinunter zur Seilbahnstation Stockhütte. (Quelle: wanderungen.ch)


 Tour 2: Rosswald - Fleschboden - Rosswald (Wallis)

Dauer: 1h 50min

Distanz: 3km

Höhendifferenz: 310m

Empfohlene Saison: Dez - März

Schneeschuhwanderung mit grandiosen Ausblicken auf die Walliser Berge und ins obere Rhônetal. Klein aber fein präsentiert sich die Wintersport-Destination Rosswald den Besucherinnen und Besuchern. Eine überaus beruhigende Atmosphäre liegt über dem auf 1'800 m hoch gelegenen Dorf. Im Süden brüsten sich die Gipfel vom Fletschhorn (3'993 m) und vom Weissmies (4'017 m). Im Norden bilden das 3'934 m hohe Bietschhorn und das 4'193 m hohe Aletschhorn ein sehenswertes Panorama. Und in der selben Blickrichtung erkennt man auch die Belalp sowie die Riederalp. Die Schneeschuh-Tour führt von der Seilbahnstation Rosswald hinauf zur Pistenbeiz auf dem Fleschboden und wieder zurück nach Rosswald. Während der ganzen Tour geniesst man dabei ein herrliches Panorama. (Quelle: wanderungen.ch) 

Dauer: 1h 50min

Distanz: 3km

Höhendifferenz: 310m

Empfohlene Saison: Dez - März

Schneeschuhwanderung mit grandiosen Ausblicken auf die Walliser Berge und ins obere Rhônetal. Klein aber fein präsentiert sich die Wintersport-Destination Rosswald den Besucherinnen und Besuchern. Eine überaus beruhigende Atmosphäre liegt über dem auf 1'800 m hoch gelegenen Dorf. Im Süden brüsten sich die Gipfel vom Fletschhorn (3'993 m) und vom Weissmies (4'017 m). Im Norden bilden das 3'934 m hohe Bietschhorn und das 4'193 m hohe Aletschhorn ein sehenswertes Panorama. Und in der selben Blickrichtung erkennt man auch die Belalp sowie die Riederalp. Die Schneeschuh-Tour führt von der Seilbahnstation Rosswald hinauf zur Pistenbeiz auf dem Fleschboden und wieder zurück nach Rosswald. Während der ganzen Tour geniesst man dabei ein herrliches Panorama. (Quelle: wanderungen.ch) 


Tour 3: Gurnigel Berghaus - Selibüel - Gurnigel Berghaus (Mittelland)

Dauer: 2h 15min

Distanz: 5km

Höhendifferenz: 230m

Empfohlene Saison: Dez - Feb

Atemberaubende Ausblicke begleiten die Schneeschuhtour vom Gurnigel Berghaus hinauf zum Selibüel. Das Gurnigelgebiet liegt hoch über dem Berner Mittelland am Fuss der markanten Gantrischkette. Obwohl das Gebiet geographisch dem Mittelland zugeordnet wird, wirkt die Landschaft alpin. Hohe Felstürme beherrschen die Szene entlang der Gantrischkette. Im Winter gilt der Gurnigel als Paradies für Skitourenfahrer. Die wenigen Lifte lassen keinen Massentourismus zu, so dass die Skitourenfans und die Schneeschuhwanderer mehr oder weniger unter sich sind. Die Tour zum Selibüel beginnt beim Gurnigel Berghaus und führt zuerst einem bewaldeten Grat entlang. Linkerhand öffnen sich eindrückliche Blicke zum Gantrisch und zur Nünenenflue. In östlicher Richtung geben der Eiger und der Mönch den Ton an. Oben auf dem Selibüel gesellt sich dann noch die Jurakette und das Mittelland zum Panoramareigen hinzu. Grandios.  (Quelle: wanderungen.ch) 


Kontakt: Bahnhofplatz 9, CH-8910 Affoltern am Albis, Tel. +41 (0)44 761 78 21, E-Mail: info(at)gubler-sport.ch

Öffnungszeiten: Mo: geschlossen, Die, Mi & Fr: 09:00 - 12:00 / 13:30 - 18:30, Do Vormittag: geschlossen, Do Nachmittags 13:30 - 18.30, Sa 09:00 - 17:00 Uhr (durchgehend)